Mit dem Einreiben von Gewürzen erreicht man einen feineren Geschmack und gleichbleibende Qualität.

Fertiggemüse wird meist blanchiert und tiefgekühlt. In zunehmendem Maße wird es aber auch schon frisch gewürzt. Um ein wirklich gutes Ergebnis zu erlangen bei dem das Gewürz an jede Stelle des Gemüses kommt, muss das Gemüse rundum mit dem Gewürz eingerieben werden.

Diese Vorgehensweise sorgt nicht nur für eine gleichbleibende Qualität sondern spart zusätzlich auch noch bis zu 15% der üblicherweise nötigen Gewürze. Resultat ist ein fein gewürztes Gemüse, das vor Allem nach Gemüse und nicht nach Gewürznestern schmeckt. Ob als Fertigmenu, im Catering oder in der Großverpflegung, überall erreicht man damit einen feineren Geschmack und überall gleichmäßige Qualität.

Besonders empfindlich sind Brokkoli Röschen oder Blumenkohl, aber auch Salatblätter können schnell zerschlagen werden und damit zum Verzehr unbrauchbar werden. Ein Vermischen und Würzen mit den Händen ist nicht vertretbar und bei größeren Mengen auch niemals in gleichbleibender Qualität machbar. Hier hilft nur eine Mischtechnik weiter, die mit sehr langsamen Mischgeschwindigkeiten in einem großen Behälterdurchmesser rotieren.

Langsames Mischen in großen Behälterdurchmessern lassen Gemüse und Salat leicht fallen und die Würzung hauchdünn aufnehmen.

Finden Sie mit Hilfe unseres Maschinenberaters den passenden Mischer für Ihre Anwendung!